Reports

Denkt an morgen!

Wenn Petr Dragovic* die jungen Männer sieht, wie sie sich freudig und oft ahnungslos in die Ehe stürzen, so würde er sie am liebsten alle warnen. Lesen Sie hier, aus welchem Grund:

Weiterlesen

Die schlechte Optik

„Das sieht nicht gut aus!“ – so warnen vorgeblich gutmeinende „Ratschläger“ oftmals Männer und Väter, wenn diese sich zur Wehr setzen, für sich und ihre Kinder, und schonungslos die Tatsachen auf den Tisch zu legen beabsichtigen. Doch genau dazu wollen wir Michael Griesser* erst recht ermutigen. In dieser vor Vorurteile gegen Männer strotzenden Behördenlandschaft sieht wohl nur ein toter Mann „gut aus“, daher soll Michael weiter um das Wohl seines Sohnes Samuel* kämpfen:

Weiterlesen

Die gelungene Integration

Integration: Dieses hehre Ziel sollen wir also stets anstreben! Doch wo sollen sich Gäste unseres Landes denn hinein integrieren? In unsere Werte? Oder in unsere beschämendsten Fehler? Lesen Sie, warum gute Integration nur von einer Gesellschaft gefordert werden darf, die auch selbst vorbildliche Werte lebt:

Weiterlesen

Qualvoll

„Das Jugendamt ist ohnehin auf meiner Seite!“, so hatte Roswitha* ganz offen triumphiert vor dem Vater ihrer Kinder. Lesen Sie, wie willfährig sich eine „Kinder- und Jugendhilfe“ für nicht mehr und nicht weniger als Kindesmisshandlung benutzen lässt:

Weiterlesen

Reden wir über Dich!

Vorwürfe sind das A und O im Familienrecht, wenn ein Elternteil den Kontakt zum anderen vereiteln will. Leider lassen sich Betroffene nur allzu oft selbst zum besten Helfer dieses niederträchtigen Spiels machen. Paul Dürr* ist im Begriff, sich ebenfalls im Spinnennetz der Vorwürfe zu verwickeln. Lesen Sie, wie er sich daraus befreien kann, und worüber zugleich endlich ernsthaft gesprochen werden will:

Weiterlesen

Die führt doch etwas im Schilde…

Heiko* kennt seine Frau gut genug, um zu ahnen: Hier ist etwas im Busch! Doch einmal mehr ist die Frau besser darüber informiert, wie sie ihre Rechte missbrauchen kann, als der Mann darüber, welche Rechte er gar nicht hat. Lesen Sie von der geplanten Delogierung und de-facto-Enteignung eines Menschen:

Weiterlesen

Keine Zeit zu verlieren!

Clara* und Sabine* haben erfahren, wie sehr diese Republik die Entfremdung von Eltern und Großeltern zulässt und unterstützt. Lesen Sie, wie eine Mutter und eine Großmutter erleben, wie sich fehlende Väterrechte gegen alle, auch gegen Frauen richten können, weil der Bruch von Menschenrechten wirkt wie eine Streubombe:

Weiterlesen

Böses Erwachen

Ohne große Sorgen liest Stefan Grünner* ein E-Mail, das seine zukünftigen Finanzen betreffen soll. Doch in jedem Absatz wird hier seine finanzielle Vernichtung beschrieben. Erst Stück für Stück lässt sich die schockierende Wahrheit einem Nichtsahnenden erklären. Lesen Sie über die Gnadenlosigkeit des Unterhaltsrechts:

Weiterlesen

Kein Ausweg?

Als Frauke* ihrem Mann Bernd* eröffnet, dass sie nicht mehr mit ihm leben will, findet er sich ratlos vor tiefgreifenden Entscheidungen. Lesen Sie, wie wichtig nun der Blick auf das Wesentliche ist, nämlich genau darauf, woran er jetzt laut vielen Stimmen «nicht denken dürfe»:

Weiterlesen

Mit geübtem Auge

Stellen Sie sich vor, sie treten Ihre Pension an und rechnen fix mit einer über viele Jahre erarbeiteten Abfertigung – und stellen plötzlich fest, dass Ihnen diese Reserve für den Pension aus hanebüchenen Gründen zum Teil genommen werden soll! Lesen Sie, wie das Unterhaltsrecht einmal mehr den einen unvermutet nimmt, am andere zu bereichern:

Weiterlesen