Dem Unrecht noch eines draufgelegt: Pensionssplitting!

Betroffene
unzählige Väter

In der Verantwortung
Teile der ÖVP, die NEOS sowie zum Mitstimmen bereite Grüne
namentlich stehen im Vordergrund:
– Sophie Karmasin, ÖVP
– Gerald Loacker, NEOS
– Claudia Gamon, NEOS
– Rainer Hable, NEOS
– Martina Pointner, NEOS
– Dorothea Schittenhelm, ÖVP
– Gertrude Aubauer, ÖVP
– Ingrid Korosec, ÖVP
– Martina Rüscher, ÖVP
und viele andere, die Namen werden laufend ergänzt.

Ort und Zeitraum:
Österreich, in drohender Zukunft

Sachverhalt
Das Pensionssplitting soll dem Zweck dienen, Frauen, welche zu Hause bei den Kindern bleiben, einen Teil der Rente der Väter der Kinder zu sichern. Dieser Teil wird jedoch von der  Rente der Väter einfach abgezogen, was Männern bis jetzt tunlichst verschwiegen wurde.

Wer für das Pensionssplitting wirbt, spricht stets von aufopfernden Frauen, welche immer für Kinder und Mann da sind, weshalb ihnen zu Recht ein guter Teil der Pension des Mannes zustünde. Doch die Männerservice-Reports beweisen, dass nicht jede Frau sich für jeden Vater selbstlos aufgeopfert hat. Wenn ein Vater schon zur Zeit der Kindererziehung ungerecht behandelt wurde, so wäre das Pensionssplitting ein zusätzlicher Schlag ins Gesicht der Betroffenen.

– Mütter, welche die Kinder entfremden und sie gegen die Väter aufhetzen, würden durch das Pensionssplitting belohnt – indem ausgerechnet die Rente des betroffenen Vaters geplündert würde.

– Körperlich oder seelisch gewalttätige oder sonst in irgendeiner Form den Vater oder die Kinder schlecht behandelnden Frauen würden von einem Teil der Pension des Mannes, mit dem sie so übel umgesprungen sind, leben können.

– Falschbeschuldigerinnen, welche die Justiz gegen einen Unschuldigen gehetzt und ihn für den Rest des Lebens stigmatisiert haben, könnten sich an der Pension des zu unrecht Belasteten gütlich tun.

– Vaterschaftsbetrügerinnen könnten sich doppelt über ihre Opfer lustig machen: Für die echten Kinder erhielten Sie Pension des Mannes, den sie um einen Teil seines Lebens betrogen haben. Für das Kuckuckskind kassierten Sie eine Zusatzrente von dem Mann, der eines Tages schockiert festgestellt hat, dass er ein Kind hat, dessen Kindheit zu erleben er nie eine Chance hatte.

– Gatekeeperinnen, Mütter, welche dem Vater von Anfang an nie eine Chance geben, Nähe zum Kind aufzubauen, auch nicht in aufrechter Partnerschaft, verüben ebenfalls seelische Gewalt. Dafür wollen die obengenannten Politiker und Parteien sie ebenfalls mit der Rente des Mannes belohnen, welche diesem genommen werden soll.

Das Pensionssplitting verstärkt die Ungerechtigkeiten des Familienrechts: Ein Vater kann gar nicht entscheiden, ob er selbst bei den Kindern bleibt, wenn eine Mutter das nicht will. Die Mutter allein entscheidet daher nicht nur darüber, wer den Alltag mit dem Kind verbringt und es erzieht. Wenn das Pensionssplitting kommt, entscheidet eine Mutter gleichzeitig darüber, ob sie ihre Rente durch eigene Berufstätigkeit erarbeitet oder von der Pension des Vaters der Kinder einen Teil für sich abziehen lässt – eine wahrlich komfortable Situation, auf Kosten der Männer, welche künftig nach Plänen der oben genannten Politiker auch Vaterschaftsbetrügerinnen, Gewalttäterinnen, sonstigen Straftäterinnen, Kontaktverweigerinnen, Kindesentfremderinnen und Gatekeeperinnen offenstehen soll wie ein Scheunentor, hin  zum kostenlosen „Selbstbedienungsladen Mann“.

Hier ein Auszug der Beispiele von Betroffenen, welchen durch das Pensionssplitting noch einmal zusätzlich Unrecht zugefügt würde:

Unsere Jugendwohlfahrt: Mach doch Deine Firma zu!

Überschütten wir ihn doch mit Strafanzeigen!

http://www.maennerservice.at/ohne-geld-kein-kind/

http://www.maennerservice.at/das-ist-kein-unterhalt_das-ist-bereicherung/

http://www.maennerservice.at/report/ehegattenunterhalt-du-wirst-niemals-frei-sein/

http://www.maennerservice.at/report/wie-die-mutter-so-die-tochter/

http://www.maennerservice.at/report/ihr-vater-war-ein-schwein-oder-doch-nicht/

http://www.maennerservice.at/report/abschlagszahlung-und-dann-ein-schlag-ins-gesicht/

http://www.maennerservice.at/ich-bin-dann-mal-weg-dein-kind-auch/

http://www.maennerservice.at/report/zuerst-habe-ich-euch-nicht-geglaubt/

http://www.maennerservice.at/report/keine-gnade-mit-dem-schwerkranken-vater/

http://www.maennerservice.at/report/bis-du-kontaktrecht-hast-ist-das-kind-entfremdet/

http://www.maennerservice.at/report/keine-gewalt-trotzdem-wegweisung/

http://www.maennerservice.at/report/ach-uebrigens-du-hast-dann-ein-kind/

http://www.maennerservice.at/ohne-geld-kein-kind/

http://www.maennerservice.at/gegen-einen-kurzen-rock-keine-chance/

http://www.maennerservice.at/um-einen-teil-des-lebens-betrogen/
http://www.maennerservice.at/haendchenhalten-mit-der-schwiegermutter/
http://www.maennerservice.at/du-bist-vom-teufel-besessen/
http://www.maennerservice.at/vom-frauenhaus-abgeschirmt/
http://www.maennerservice.at/meine-gefahr-dein-geld/
http://www.maennerservice.at/dem-kind-fehlt-der-vater-erst-recht-keine-kontaktausweitung/
http://www.maennerservice.at/existenzminimum-2-fuer-menschen-zweiter-klasse/
http://www.maennerservice.at/ein-letztes-mal-den-enkel-zu-weihnachten-keine-chance/
http://www.maennerservice.at/ploetzlich-wollen-die-kinder-nicht-mehr/
http://www.maennerservice.at/geschlagen-und-weggewiesen-nur-der-beginn-eines-albtraums/
http://www.maennerservice.at/nicht-einmal-mindestsicherung-und-wohnbeihilfe-lassen-sie-mir/
http://www.maennerservice.at/nur-ein-gitter-trennt-uns/
http://www.maennerservice.at/ich-will-keinen-neuen-onkel-mehr/
http://www.maennerservice.at/wie-einen-hund-aus-der-wohnung-geworfen/
http://www.maennerservice.at/wir-bestimmen-sie-bezahlen/
http://www.maennerservice.at/halbe-halbe-nicht-beim-geld/
http://www.maennerservice.at/unterschreibe-sonst-siehst-du-die-kinder-nicht/
http://www.maennerservice.at/besuch-deine-tochter-doch-in-bruessel/
http://www.maennerservice.at/papa-deine-wohnung-ist-so-schiach/
http://www.maennerservice.at/one-way-ticket-in-den-vietnam/
http://www.maennerservice.at/maennerservice-report-2-schmutzige-tricks-bei-der-scheidung/
http://www.maennerservice.at/maennerservice-report-1/

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email is never published nor shared. Pflichtferder sind mit * markiert

HTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ein Kommentar