Thema - Wegweisung

Die doppelte Kathrin

Zu allem Überdruss könnte Walter Gindler* sogar noch eine Klage wegen Bigamie erhalten. Denn er war im Grunde mit zwei Frauen verheiratet. Der Kathrin*, die ihn damals gebraucht hat, und die daher liebevoll und freundlich gewesen ist, und mit der anderen Kathrin, die ihn aus dem Haus bugsiert und ihn eiskalt benutzt hat. Lesen Sie, wir schon wieder ein Mann hereinfällt, wovor wir eindringlich warnen.

Weiterlesen

Gell, da schaust Du, Franz!

Da staunt der Franz: Gerade noch hat er die Polizei gerufen, weil seine Frau Nicole, wie von Sinnen, alles kurz und klein schlägt. Lesen Sie, wie die Polizei einen Mann wegweist, der sie selbst um Hilfe gebeten hat.

Weiterlesen

Der gefährlichste Anwalt ist Dein eigener!

Ronnie Wang* steht vor einer Scheidung und somit vor einer für viele Männer existenzgefährlichen Situation. Jetzt braucht er einen Anwalt, doch nicht denjenigen, der ihn augenblicklich vertritt. Lesen Sie hier, warum der gefährlichste Gegner im Familienrecht weder Richter noch gegnerischer Anwalt sind, sondern genau derjenige, dem sie vertrauen: Der eigene Anwalt, wenn er schlecht ist.

Weiterlesen

Der nächste Versuch kommt bestimmt.

Dieses mal ist Edgar Eggerer* davongekommen: Die Wegweisung aus seinem eigenen Haus, welche seine Frau Dunja von der Polizei gefordert hatte, ist ihm erspart geblieben. Lesen Sie, wovor ein Mann heutzutage immer öfter bangen muss.

Weiterlesen

Das ist ja pervers….

Wir beschreiben Ihnen hier ausführlich eine Perversität. Wir werden Ihre wildesten Phantasien übertreffen mit unserer Schilderung von Heinz* und Silke Robmann*. Uniformierte Polizisten spielen ebenfalls mit, und sogar die Landeshauptfrau. Bevor Sie jedoch auf falsche Gedanken kommen: Nicht, was Sie schon wieder denken, ist geschehen. Der Mund wird Ihnen nicht wässrig werden, doch dafür gehörig offen stehen nach dieser Geschichte.

Weiterlesen

Als Mann kannst Du Dir ja die Kugel geben….

Nein, geben Sie sich nicht gleich die Kugel, wenn Sie diesen Report lesen! Doch anhand von Hubert Baruchs* Beispiel können Sie lesen, wie schnell ein Mann in die Mühlen von „Gewaltschutz“ und Sexualstrafrecht gerät. Erst wird nämlich geschossen, dann gefragt.

Weiterlesen

Wen interessieren schon Beweise?

Nora Burger* hätte es nie für möglich gehalten: Ihre Schwägerin Sarah* bedroht ihren Bruder, wirft ihn aus dem Haus und lässt ihn von der Polizei wegweisen – ohne Beweise! Hilft denn niemand gegen dieses Unrecht? Erst beim Männerservice steht jemand auf ihrer Seite, und doch: Gegen eine dermaßen ungerechte Gesetzeslage helfen nur kleine Schritte.

Weiterlesen

Wer kann diese Bitte ausschlagen?

Eine freundliche Bitte, doch mit dem Holzhammer in der Hand! So „freundlich“ bittet Sonja um mehr Geld. Martin Bitter will wissen, was jetzt zu tun ist. Vergessen Sie die Freundlichkeit, lesen Sie, wo die Grenzen sind, welche Sie ziehen können.

Weiterlesen

Sturer als die Polizei erlaubt

Martin und Alexandra Herzog haben etwas Verbotenes getan: Sie haben Martins Wegweisung nicht befolgt. Wie das? Alexandra wollte Martins Wegweisung nicht, und gegen ihren Willen wird sie vor einem Mann beschützt, vor dem sie keine Angst hat. Lesen Sie über einen der vielen bizarren Auswüchse des ungerechten Gewaltschutzsystems in Österreich.

Weiterlesen

Und das Grundstück Deines Vaters will ich auch noch haben!

Anges* hat es geschafft: Fritz Aicher* hat das Haus geräumt, freiwillig, bevor sie ihm Gewalt unterstellt. Doch wer nicht genug bekommen kann, nimmt, „was ihr zusteht“: Völlig aus der Luft gegriffene Forderungen und Nachforderungen wirft sie ihrem Mann hinterher. Zum Glück jedoch hat Fritz gut vorgesorgt, wie Sie hier lesen können.

Weiterlesen