Thema - Elternentfremdung

Wer soll da noch schöne Worte finden?

Arbeit, Haushalt, Kinder und sich einen kranken Partner gekümmert, alles unter einem Hut gebracht – und dann behandelt worden wie der letzte Dreck. Nein, das ist kein Frauenschickal, sondern jenes von Gerald Grüneis*. Der feine Unterschied dabei: Als Mann und Vater kann er nur hilflos zusehen, wie seine Kinder gegen ihn aufgehetzt werden und er all das Unrecht noch über seine eigene Arbeit zu finanzieren gezwungen wird.

Weiterlesen

Ganz schön über den Tisch gezogen!

Aus Angst davor, sein Kind nicht mehr sehen zu können, unterschreibt Friedrich eine schmutzige Scheidungsvereinbarung. Als ihm schließlich nur mehr 280 Euro pro Monat zum Leben bleiben, erkennt er, wie sehr er belogen wurde. Ist es schon zu spät?

Weiterlesen

Eine Jugendamtbedienstete hetzt ihre Kinder auf

Wolfgang Schaaf* hatte sozusagen ständig das Jugendamt im Haus: Seine damalige Frau Katharina arbeitet nämlich dort. Als die Ehe zerbricht, nutzt Katharina* eiskalt alles, was sie in ihrer Arbeit erlebt und gelernt hat. Sie entfremdet die Kinder, hetzt sie auf und presst den letzten Cent aus Wolfgang heraus, auch heute noch, über die erwachsenen Kinder.

Weiterlesen

An die für mich toten Kinder

Tim ist einer der Väter, dessen Los dem Männerservice seit Jahren bekannt ist. Ein Foto aus glücklichen Tagen, als er mit seinen Töchtern in Friedrichshafen am Bodensee lebte, ist eine der Erinnerungen, welche selbst in uns Schmerz hervorruft. Kurz nach dieser Fotografie trennte sich die Mutter seiner Töchter von Tim und zog mit ihnen in […]

Weiterlesen

Entfremdung vom Vater – gut fürs Kind?

Tim Fürst meldet sich spät, viel zu spät. Lange, so erkennt er heute, hat er den falschen Menschen vertraut, denn er dachte: Ein Jugendamt weiß, was gut für Eltern und Kinder in Trennungssituationen ist. Nun glaubt er, mit uns: Vielfach ergreift es einfach volle Partei für die Mutter. Die schönen Worte sind Kosmetik und Fassade. […]

Weiterlesen

Jetzt schlachten wir die Mama aus!

Tamara Jaspers geht zu keiner Frauenberatung mehr. Dort konnte ihr niemand helfen. Mit ihren Anliegen ist sie beim Männerservice besser aufgehoben. Ihr widerfährt nämlich ein Unrecht, das eigentlich für Männer erfunden wurde. Ihr Schicksal zeigt, wie unser ungerechtes Familienrecht jeden treffen kann und daher alle Menschen angeht. Als sich Tamara von ihrem Mann Jan trennte […]

Weiterlesen

Ach, übrigens: Du hast dann ein Kind!

Wieder einmal ergreift mit Susanne eine Frau die Initiative und kontaktiert den Männerservice, denn sie kann einfach nicht fassen, was ihrem Partner Alexander geschieht, und wie so etwas in Österreich rechtens sein kann: An einem Abend Ende des Jahres 2013 hatte sie Alexander noch wie so oft ohne besondere Gedanken verabschiedet, als dieser seinen Dienst […]

Weiterlesen

Wie die Mutter, so die Tochter

Pauls Scheidung liegt schon einige Zeit zurück. Rückblickend meint er, der Männerservice habe ihm „extrem geholfen“ in dieser schweren Zeit. Doch schon damals zeichnete sich ab, dass mit dem Abschluss der Scheidung die Sorgen für Paul nicht enden würden: Seine Tochter Lara hat sich nämlich voll auf die Seite ihrer Mutter geschlagen. Paul, der für […]

Weiterlesen

Ihr Vater war ein Schwein… oder doch nicht?

Daniel will für seine Tochter Michaela da sein, so gut ihm das möglich ist. Doch Alexandra greift zu jedem Mittel, dies zu verhindern. Daher sieht Daniel seine Tochter nur selten in der Besuchsbegleitung, einer neutralen und ständig überwachten Stelle, für gerade einmal 2 Stunden. So sehr Daniel sein Kind öfter bei sich daheim versorgen will, […]

Weiterlesen

Wenn Sie Gerechtigkeit wollen, sind Sie hier falsch!

Walter Messer hatte stets, wie so viele Menschen in Österreich, ein gutes Bild von der Justiz. Dass sich viele Väter über Ungerechtigkeiten im Familienrecht beschweren, konnte doch nicht an der Justiz liegen, so war sich Walter sicher! Irgendetwas werden diese Väter wohl angestellt haben, vermutete auch Walter, wie viele Österreicher, wenn diese Männer so etwas […]

Weiterlesen