Thema - Kontaktverweigerung

Der doppelte Boden

Peter Karg fühlt sich am Boden. Doch bald wird er feststellen, dass er nochmals tiefer fallen kann, so als ob er auf einem doppelten Boden gelandet wäre. Lesen, wie Gewaltschutz und Familienrecht in trauter Einigkeit einem Vater kaum eine Chance lassen.

Weiterlesen

Der Rabenvater, der keiner ist

Es geht ihm nur um den Unterhalt: So könnten Sie Kurt Zimmers* erste Frage auffassen. Seit 15 Jahren hat er keinen Kontakt zu seinem Sohn Martin, jetzt will er wissen, ob er endlich aufhören kann zu zahlen?
Lesen Sie, was hinter diesem ersten Bild steckt, das Viele über Väter in sich tragen, darüber, wie Rita* zu Unrecht Geld für Martin* bezogen hat, wie erst dahinter Stück für Stück auftaucht, wie diese Mutter das Kind grausam unter Druck gesetzt und dessen Beziehung zum Vater zerstört hat.

Weiterlesen

Die Faule-Kompromiss-Hilfe

Wie einen „Wackeldackel“ hat Jochen* den Herrn im Richtersessel empfunden. Dieser hat nichts selbst entschieden, an eine „Familiengerichtshilfe“ weitergeleitet und einfach abgenickt, wie diese Behörde Jochen letztlich einfach überfahren hat. Lesen Sie, warum manchmal „Faule-Kompromisshilfe“ der passende Name wäre:

Weiterlesen

Der unheimliche Fremde

Markus Osler* fällt Stück für Stück in sich zusammen, als wir erzählen, von diesem unheimlichen, dunklen Unbekannten. Wer ist er? Welche ominöse Kraft treibt ihn an? Wie konnte dieser Mann zu dieser furchterregenden Gestalt werden?
Lesen Sie, wie Markus Osler* den Unheimlichen vermeiden kann.

Weiterlesen

Der Corona-Vorwand

Ja, die Corona-Krise könne auch eine Chance sein: Ist Ihnen dieses Postulat vertraut? Lesen Sie, wie Petra* in der Corona-Krise eine große Chance für ein Ziel erkennt, das sie schon in weiter Ferne gerückt fürchtete: Endlich sieht sie die Chance, die Beziehung ihrer Kinder zum Vater zu zerstören – dank Corona und unserem von Unlust, Trägheit und Kälte gegenüber Vätern infiziertem Familienrecht:

Weiterlesen

Lügt Deine Mama…?

Die häufigste Form des sexuellen Missbrauchs: Das dürfte wohl die Falschbeschuldigung sein! Viele «obsorgeberechtigte Eltern», aufgrund der familienrechtlichen Realität zumeist Mütter, unterstellen dem Vater der Kinder diesen Missbrauch. Bei den Behörden ist längst bekannt, wie viele dieser Anzeigen nur einem Zweck dienen: Zu verhindern, dass die Kinder den Vater sehen.
Warum ist so eine Falschbeschuldigung in Wirklichkeit ebenfalls sexueller Missbrauch? Weil die Kinder dadurch, und nur durch diese Falschbeschuldigung, sexuell traumatisiert werden.
Lesen Sie die uns sehr suspekt erscheinenden Beschuldigungen, welche Regina Wörz* gegenüber dem Vater ihrer Kinder, Jakob*, erhebt, und erahnen Sie, was Tochter Amelie dabei durchmacht.

Weiterlesen

Liebe Deinen Nächsten – außer Papa!

Doris Wistler* unterrichtet an einem Gymnasium im Fach Religion. Wie oft wird diese Frau und Mutter ihren Schülern in ergreifendem, mitreissenden Vortrag gelehrt haben, wie wichtig und wertvoll doch Nächstenliebe ist, welch samtene Revolution doch die christliche Nächstenliebe in den gewalttätigen Zeiten des Altertums dargestellt hat, und dass nur die Nächstenliebe der einzige Ausweg aus Hass, Rache und Vergeltung ist.
Lesen Sie, wie einmal mehr ein Mensch an sich selbst nicht im Geringsten verstanden hat, was er oder sie Anderen vorpredigt. Lesen Sie, wie eine Religionslehrerin, die von der Verlogenheit der Pharisäer lehrt, dieselbe Doppelmoral lebt und ihre Nächstenliebe schon beim nächsten Verwandten ihrer Kinder endet: Bei deren Vater.

Weiterlesen

Das Virus namens „Vater“

Es geht nur darum, möglichst mit allen Mitteln zu verhindern, dass Kontakt entsteht! Nein, wir schreiben nicht vom Corona-Virus. Wir schreiben davon, wie Nina Korge* alles unternimmt, um zu vermeiden, dass ihre Kinder ihren Vater sehen können. Lesen Sie davon, wie Nina die Corona-Maßnahmen für ihr Ziel nutzt und wie eifrig sie Hilfe erhält – nicht vom Menschen im Schutzanzug, sondern in Robe.

Weiterlesen

Ein Virus namens Ängstlichkeit

Was ist schlimmer: Die Krankheit oder die Angst davor? Beides ist gefährlich. In unserem Familienrecht herrscht ebenfalls so eine Gefahr von zwei Seiten: Seit langem regiert Mutlosigkeit, ja Angst davor, dass eine Mutter Beschuldigungen erhebt. Jetzt kommt noch das Virus dazu: Lesen Sie, wie sich Sebastian Zeller* und seine Kinder auf unbestimmte Zeit nicht sehen können, aus Angst der Behörden vor beidem zugleich.

Weiterlesen

Das falsche Zeichen

Simon Danner* wird von seiner Tochter entfremdet. Für uns geschieht hier, wieder einmal in Österreich, ein Schwerverbrechen. Warum nur will Simons Anwalt die Verbrecherin belohnen?

Weiterlesen