Thema - Gewalt

Das ist ja pervers….

Wir beschreiben Ihnen hier ausführlich eine Perversität. Wir werden Ihre wildesten Phantasien übertreffen mit unserer Schilderung von Heinz* und Silke Robmann*. Uniformierte Polizisten spielen ebenfalls mit, und sogar die Landeshauptfrau. Bevor Sie jedoch auf falsche Gedanken kommen: Nicht, was Sie schon wieder denken, ist geschehen. Der Mund wird Ihnen nicht wässrig werden, doch dafür gehörig offen stehen nach dieser Geschichte.

Weiterlesen

Ein herzlicher Dank – mit Nachgeschmack

«Viel Erfolg und ich kann Ihnen gar nicht genug danken!», schreibt Jakob Zeman*, als die Ehehölle nun auch amtlich, mit Brief und Siegel, hinter ihm ist. Wir freuen uns sehr über Jakobs Dank. Und doch, schmecken Sie es auch, schal und bitter? Lesen Sie, was unsere Freude trübt.

Weiterlesen

Schuldig des geschlagen Werdens?

Siegbert Holzer* wurde verurteilt. Wofür? Weil ihn seine Exfrau Britta* geschlagen hat! Ja, Sie haben richtig gelesen. Gehören Sie noch zu denen, welche das für unmöglich halten? Oder kennen Sie die österreichische Justiz schon, wenn sie zwischen Frau und Mann Recht spricht, oder wie wir das nennen wollen? Lesen Sie hier, was Sie vielleicht immer noch nicht glauben wollen.

Weiterlesen

Das verlassene Haus

Nach einem Albtraum für Lukas ist die Ehe endlich zu Ende, doch der nächste Spießrutenlauf beginnt sogleich: Ohne Job steht er mit seiner neunjährigen Tochter da. Damit er seine Schulden loswird und vernünftig leben kann, will er sein Haus verkaufen, doch das Gericht blockiert: Maria, welche noch immer im Grundbuch steht, ist nicht aufzufinden, daher soll Lukas einfach mittellos und verschuldet sehen, wie er ohne Geld durchkommt.

Weiterlesen

Hier geht es nicht um Gerechtigkeit, sondern ums Geld!

Martin Berger ist Trennungsvater, und er ist froh darum. Spätestens, als Sabrina ihn in einem ihrer Wutanfälle mit dem Messer attackiert hatte, dass Martin um sein Leben fürchtete, war diese Ehe nicht mehr zu retten. Eine Mutter verliert selten die Obsorge für ihre Kinder. In Sabrinas Fall kommen die Kinder jedoch mit gutem Grund zu […]

Weiterlesen

Für Mütter ticken die Uhren anders

Mütter werden sehr oft im Familienrecht besser behandelt als Väter. Viele Väter hätten sich gewünscht, dass es ihnen nur ein einziges Mal ergeht wie Caroline Kralich. Diese Mutter verliert die Obsorge für ihre Kinder an deren Vater, Markus, denn dieser konnte dem Gericht beweisen, dass die Kinder bei der Mutter durch Gewalt belastet werden. Daraufhin […]

Weiterlesen

Von der Frau buchstäblich verdroschen

Noch heute zeigen wir Respekt vor Stefan Nagelbrot. Es braucht mehr Herz und Mut, sich ungerechtem Spott und Häme zu stellen, als jeder gewalttätigen Konfrontation. Er sitzt beim Männerservice und erzählt, gefasst, doch mit verzweifeltem Blick, wie Barbara regelmäßig auf ihn eindrischt. Bis heute kann er nicht erklären, was ihn davon abhält, sich zu wehren […]

Weiterlesen

Mit der hochschwangeren Tochter weggewiesen

Trotz aller Sorgen: Rolf Gerst und seine Tochter Stefanie freuen sich auf das Baby! In einem Monat ist es soweit. Doch statt in Rolfs großem Einfamilienhaus sitzt er mit seiner hochschwangeren Tochter jetzt notdürftig in einem Wohnwagen im Garten eines Freundes und hofft, dass es nicht mehr so kalt wird wie letzte Woche. Für mindestens […]

Weiterlesen

Zweierlei Maß bei Wegweisungen

Stets beteuern Behörden und Politiker, dass Österreichs Gewaltschutz völlig objektiv und niemals ungerecht gegenüber Männern sei. Doch zu Recht zweifeln immer mehr Menschen daran, wie Martin Karls Geschichte besonders gut zeigt Seit 1994 ist Martin mit Ildiko verheiratet. Die Ehe verläuft jedoch immer schlechter. 2007 wird Martin weg gewiesen. Die Unterlagen zeigen das übliche Bild: […]

Weiterlesen

Eine Wegweisung zu viel?

Laufend melden sich beim Männerservice Betroffene, welche aus der eigenen Wohnung weggewiesen wurden. Jeder, der sich bei uns meldet, schwört Stein und Bein, er sei keine Bedrohung für die Frau, geschweige denn gewalttätig gewesen. Es mag sein, dass er oft nicht beweisen kann, dass er unschuldig ist. Doch sollte in einem Rechtsstaat nicht umgekehrt die […]

Weiterlesen