Reports

Wenn nichts zum Leben bleibt

Wie so oft ist ein Vater betroffen, und doch ruft erst eine beherzte Frau aus seinem Umfeld den Männerservice zu Hilfe: Tanja sorgt sich zutiefst um ihren Bruder Michael. Er steht finanziell am Abgrund. Die Folgen dieser Perspektivenlosigkeit schlagen sich auf seine Gesundheit erdrückend nieder. Tanja ist verzweifelt: Weder sie noch Michael haben im ganzen […]

Weiterlesen

One-Way-Ticket in den Vietnam

Thomas Farny verlässt in diesem Augenblick Österreich in Richtung Hanoi, in den Vietnam. Er wird dort zukünftig ehrenamtlich als Lehrer arbeiten. Eine Rückkehr nach Österreich hat er nicht mehr geplant. Er verlässt ein Land, das er mit viel Leid, dem tiefen Gefühl der Ungerechtigkeit und des schmerzlichen alleingelassen Seins verbindet. Bis vor drei Jahren noch […]

Weiterlesen

Eine Mutter wendet sich an den Männerservice

Wenn sich Mütter an den Männerservice wenden, ehrt uns dieses Vertrauen besonders. Zumeist stellen wir fest, dass fürsorgliche Väter und faire Mütter im selben Boot sitzen, wie diese Geschichte zeigt: Claudia S. kümmert sich neben ihrem Beruf intensiv um ihren Sohn, seine Krankheit zwingt sie zu ständiger Bereitschaft. Es ist ihr wichtig, dass der Vater […]

Weiterlesen

Der Neue – ein gefährliches Kaliber!

Die Eltern des Sohns lebten in Osttirol und waren 10 Jahre lang verheiratet. Nach Darstellung der Mutter sei „die Ehe schon länger nichts mehr gewesen“, also offenbar bereits vor der Geburt des Sohnes. Als Scheidungsgrund erzählt sie Herrn K recht vage, kleinere Vorkommnisse, ohne selbst je den geringsten Anlass für Streit geboten haben zu wollen. […]

Weiterlesen

Schmutzige Tricks bei der Scheidung!

An dieser Stelle stand der Männerservice-Report #2. Schon diese, zweite Ausgabe war bahnbrechend. Sie warnte vor einem Unterhaltstrick: Lassen Sie sich niemals darauf ein, wenn Ihre Frau ihnen im Zuge einer Scheidung anbietet, dass Sie weniger Kindesunterhalt als „gesetzlich vorgesehen“ zu bezahlen hätten, verbunden mit dem Zugeständnis, ihr dafür Ehegattenunterhalt zu bezahlen oder dessen Summe […]

Weiterlesen

Mutter hasst Vater – der sieht sein Kind nicht

Herr A. und die Mutter seines Kindes hatten eine Kurzzeitbeziehung, aus der eine Tochter hervorgegangen ist. Herr A. war, als er von ihrer Schwangerschaft erfuhr, bereits von der Mutter seines Kindes getrennt. Die Mutter will jeden Kontakt des Vaters zu seinem Kind verhindern. Ihre Begründung, der Vater habe sie damals verlassen und sie nähme ihm […]

Weiterlesen