Reports

Halbe-Halbe: Nicht beim Geld!

Richard Grüner atmet auf: Die Scheidung ist endlich überstanden! Noch immer liegt ihm ein bitterer Nachgeschmack auf der Zunge: Das Familienrecht behandelt Männer bei der Scheidung ungerecht, er hat es am eigenen Leib gespürt, doch das versucht er nun, hinter sich zu lassen. Zum Glück hat es nämlich die Mutter zugelassen, dass sein Sohn Peter […]

Weiterlesen

Ich will nicht mehr mit Dir verwandt sein!

Fred Mühlinger wird nun 60 Jahre alt. Die Bilanz seines Lebens könnte glänzend sein, er hatte beruflich Erfolg, weil sich immer wieder hochgerappelt hatte, und privat hat er ebenfalls wieder sein Glück gefunden. Doch die Ereignisse, welche seit über 20 Jahren auf ihm lasten, werfen einen stetigen, kalten Schatten auf sein Leben: Damals war er […]

Weiterlesen

Unterschreibe, sonst siehst Du die Kinder nicht!

Rainer Carneval lebte mit der Mutter seiner Kinder 10 Jahre zusammen und hatte die Kinder partnerschaftlich gut versorgt. Die Mutter seiner Kinder wollte in dieser Zeit stets, dass Rainer an einer anderen Wohnadresse gemeldet bleibt. Die Gründe dafür hat sie nie so recht verständlich geäußert, doch Rainer ist ihrem Wunsch damals nachgekommen. Letztendlich geschieht die […]

Weiterlesen

Besuch Deine Tochter doch in Brüssel!

Dana und Max Schlosser waren ein glückliches Ehepaar, als Klara 2005 gesund und munter geboren wurde. Doch zunehmend stellt sich Dana als ein Mensch heraus, den es nicht lange an einem Ort und an einem Partner hält. Die Klagenfurterin, die verliebt und begeistert zu Max nach Feldkirch gezogen ist, strebt 2010 ebenso plötzlich und schnell […]

Weiterlesen

Papa, Deine Wohnung ist so schiach!

Alfred Dill hat vor 3 Jahren seine Arbeit verloren. In seinem gelernten Bereich findet er, so sehr er sich bemüht, einfach keine neue Stelle mehr, wohl wegen seines Alters. Seit über 2 Jahren bleibt ihm daher nur mehr die karge Notstandshilfe. Doch das ist nicht seine Hauptsorge: Alfred Dill ist überdies durch Unterhaltsverpflichtungen belastet, und […]

Weiterlesen

Richterin gegen Kind: Ein ungleicher Kampf!

Richter sind gesetzlich verpflichtet, nach dem Wohle des Kindes zu entscheiden. Das Kindeswohl wird jedoch in der Praxis allzu oft in Richtung der Mutter gestreckt und gedehnt, wie diese Geschichte zeigt: Im Mai 2015 stellt die Mutter den fünfjährigen Daniel bei seinem Vater, Magnus Baumer, vor die Tür – vorerst zum Glück für alle: Die […]

Weiterlesen

Wenn nichts zum Leben bleibt

Wie so oft ist ein Vater betroffen, und doch ruft erst eine beherzte Frau aus seinem Umfeld den Männerservice zu Hilfe: Tanja sorgt sich zutiefst um ihren Bruder Michael. Er steht finanziell am Abgrund. Die Folgen dieser Perspektivenlosigkeit schlagen sich auf seine Gesundheit erdrückend nieder. Tanja ist verzweifelt: Weder sie noch Michael haben im ganzen […]

Weiterlesen

One-Way-Ticket in den Vietnam

Thomas Farny verlässt in diesem Augenblick Österreich in Richtung Hanoi, in den Vietnam. Er wird dort zukünftig ehrenamtlich als Lehrer arbeiten. Eine Rückkehr nach Österreich hat er nicht mehr geplant. Er verlässt ein Land, das er mit viel Leid, dem tiefen Gefühl der Ungerechtigkeit und des schmerzlichen alleingelassen Seins verbindet. Bis vor drei Jahren noch […]

Weiterlesen

Eine Mutter wendet sich an den Männerservice

Wenn sich Mütter an den Männerservice wenden, ehrt uns dieses Vertrauen besonders. Zumeist stellen wir fest, dass fürsorgliche Väter und faire Mütter im selben Boot sitzen, wie diese Geschichte zeigt: Claudia S. kümmert sich neben ihrem Beruf intensiv um ihren Sohn, seine Krankheit zwingt sie zu ständiger Bereitschaft. Es ist ihr wichtig, dass der Vater […]

Weiterlesen

Der Neue – ein gefährliches Kaliber!

Die Eltern des Sohns lebten in Osttirol und waren 10 Jahre lang verheiratet. Nach Darstellung der Mutter sei „die Ehe schon länger nichts mehr gewesen“, also offenbar bereits vor der Geburt des Sohnes. Als Scheidungsgrund erzählt sie Herrn K recht vage, kleinere Vorkommnisse, ohne selbst je den geringsten Anlass für Streit geboten haben zu wollen. […]

Weiterlesen